22.09.2012: Aktion zum Wegklappen

Mit der „Aktion zum Wegklappen“ wollte BMP eine Vorrichtung testen, die Obstbauern die letzte Ernte erleichtern soll. Unter den rund 50 Besuchern der Vorführung war aber kein einziger Obstbauer. Und der Baum, den BMP mit der Vorrichtung eingerüstet hatte, war kein Obstbaum, sondern eine seit Jahren saft- und kraftlose Scheinakazie. Doch das Holz der Akazie war noch immer steinhart. Deshalb zog sich der erste Teil der Vorführung, der Sägeschnitt zur Trennung von Krone und Stamm, so lange hin, dass die Besucher anfingen, ihre wie von selbst entstandenen Gedanken zu äußern.
Von Kronen und Königshäusern war die Rede, von Elisabeth II. und von König Abdullah, von Enthauptungen mit dem Schwert und mit der Köpfmaschine, von Revolution und Umsturz, arabisch, französisch, von der weißen Frau Bertha, von der entführten Persephone, vom siegreichen Apollo. Heraklits Freunde sprachen vom Weg, der aufwärts und abwärts derselbe sei, und hinterm Fenster saß Seamus Heaney, dem sein Gedicht „Scaffolding“ in den Sinn kam.
Als die Krone endlich wegklappte und wieder emporstieg, auf und nieder immer wieder, frohlockten alle, auch die Stuttgarter Brüder der Freimaurerloge „Licht amStein“, die sich zuvor noch um Hiram, seinen Akazienzweig und um die Unsterblichkeit der Menschenseele gesorgt hatten.
Und aus allem ward eines und aus einem alles.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>